"Gemeinsam für eine nachhaltige Arktis"

 

 

 

                    Der Isländische Vorsitz
             des Arktischen Rats 2019-2021   

                                          5. Juni 2019
                                              Berlin

                         

Amtsübergabe des Vorsitzes des Arktischen Rats an Island

Im Mai 2019 wurde der Vorsitz des Arktischen Rats von Finnland an Island weitergegeben. Um die deutschen Arktisinteressenten zu informieren, hat das Arktisbüro des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, gemeinsam mit der Finnischen und der Isländischen Botschaft sowie dem Auswärtigem Amt ein Symposium organisiert.

Das spezielle Seminar befasste sich mit der Übergabe des Vorsitzes, der Kontinuität zwischen den beiden Vorsitzenden und den Prioritäten des isländischen Vorsitzprogramms des Arktischen Rates „Together Towards a Sustainable Arctic“. Island übernimmt den Vorsitz des Arktischen Rates von Finnland für eine Amtszeit von zwei Jahren von 2019 bis 2021.

Die Veranstaltung wurde von Dr. Volker Rachold, dem Leiter des Deutschen Arktisbüros am AWI und dem isländischen Botschafter Martin Eyjólfsson vor zirka 80 geladenen Gästen eröffnet. Im Anschluss an Vorträge des finnischen Arktisbeauftragten René Söderman und des amtierenden Vorsitzenden des Arktischen Rats, Einar Gunnarsson, wurde in einer Podiumsdiskussion über Nachhaltigkeit in der Arktis, über die Beteiligung von Jugendlichen an den Arktis-Aktivitäten und über das aktuelle Vorsitzprogramm mit dem Publikum diskutiert. Es wurde auch die Wichtigkeit betont, dass die Arktis als eine „low-tention area“ erhalten werden muss. 

An der Diskussion waren AWI-Direktorin Prof. Antje Boetius, Einar Gunnarsson, René Söderman, Carsten Rüpke vom Auswärtigen Amt sowie Julia Wright, als Arktische Jugendbotschafterin, beteiligt. Das Seminar wurde mit abschließenden Worten der finnischen Botschafterin Anne Sipiläinen beendet. 

Arktischer Rat

Der Arktische Rat wurde 1996 etabliert. Mitglieder sind die acht Arktisanrainerstaaten Kanada, Königreich Dänemark, Finnland, Island, Norwegen, Russische Föderation, Schweden und die Vereinigten Staaten von Amerika. Der Arktische Rat ist das führende staatenübergreifende Forum für die Arktis und fördert die Zusammenarbeit zwischen den Anrainerstaaten, der indigenen Bevölkerung und anderen Anwohnern der Arktis, insbesondere im Hinblick auf die nachhaltige Entwicklung und den Umweltschutz in der Region. Der Vorsitz des Arktischen Rats wechselt alle zwei Jahre innerhalb der Anrainerstaaten. 

Weitere Informationen zum Arktischen Rat sind auf dem dazugehörigen Fact Sheet zu finden.

 

Das aktuelle Programm des Isländischen Vorsitzes hat den Titel “Together Towards a Sustainable Arctic” und wurde bei der letzten Ministersitzung des Arktischen Rats in Rovaniemi (Finnland) am 7. Mai 2019 zusammen mit der offiziellen Amtsübergabe vorgestellt. Das übergeordnete Thema des Programms des Isländischen Vorsitzes ist die nachhaltige Entwicklung der Arktis. Hierbei liegen die Schwerpunkte auf:

  • Arktische Marine Umwelt
  • Klima und Green Energy Lösungen
  • Menschen der Arktis
  • Stärkung des Arktischen Rats