Informations- und Kooperationsbüro für die Arktis

Das Deutsche Arktisbüro am Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung fungiert als Informations- und Kooperationsplattform für deutsche Arktis-Akteure aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft. Es fördert die Sichtbarkeit des deutschen Engagement in der Arktis auf nationaler und internationaler Ebene.

Das Deutsche Arktisbüro fungiert als einheitlicher Ansprechpartner für Bundesministerien, Behörden etc. und Anlaufstelle für deutsche Wirtschaft; berät die Bundesregierung durch wissenschaftliche Begleitung von Positionen zu Arktisfragen, und; stärkt die deutsche Beteiligung an den wissenschaftlichen Aktivitäten des Arktischen Rats.

Das Deutsche Arktisbüro liefert Impulse für die Wissenschaft durch Vermittlung politik-relevanter Fragen an die entsprechenden wissenschaftlichen Institutionen, und; vermittelt konsistent aufbereitete Informationen aus der Forschung für Nutzer aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft.

Das Deutsche Arktisbüro initiiert eigene nationale Arktisveranstaltungen mit Partnern aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft, und; unterstützt die Bundesregierung bei der Vorstellung der deutschen Arktisforschung und -politik bei internationalen Konferenzen.

Oktober, 2018, Reykjavik
Dezember, 2018, 
Seoul

Arctic Circle ist das größte Netzwerk für den internationalen Dialog und die Kooperation in Bezug auf die Zukunft der Arktis. Das Deutsche Arktisbüro hat an der 2018 Assembly in Reykjavik (Island) sowie am Forum in Seoul (Korea) teilgenommen und jeweils zum Programm beigetragen.

Oktober 2018, St. Petersburg

Das Jubiläum wurde mit einem wissenschaftliches Symposium und einer Festschrift gefeiert, die die 20-jährige Geschichte der russisch-deutschen LENA-Expeditionen zusammenfasst und bunte Einblicke in einzelne Expeditionen und Forschungsergebnisse gibt. 

21. November 2018, Berlin

„Umweltschutz in der Arktis“ war das Schwerpunktthema des 12. Arktisdialogs, der am 21. November 2018 im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) stattfand.

Telegrafenberg A45
14473 Potsdam
Deutschland

info(at)arctic-office.de
0331 2882214