Informations- und Kooperationsbüro für die Arktis

Das Deutsche Arktisbüro am Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung fungiert als Informations- und Kooperationsplattform für deutsche Arktis-Akteure aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft. Es fördert die Sichtbarkeit des deutschen Engagement in der Arktis auf nationaler und internationaler Ebene.

Das Deutsche Arktisbüro fungiert als einheitlicher Ansprechpartner für Bundesministerien, Behörden etc. und Anlaufstelle für die deutsche Wirtschaft, berät die Bundesregierung durch wissenschaftliche Begleitung von Positionen zu Arktisfragen, und stärkt die deutsche Beteiligung an den wissenschaftlichen Aktivitäten des Arktischen Rats.

Das Deutsche Arktisbüro initiiert eigene nationale Arktisveranstaltungen mit Partnern aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft, und unterstützt die Bundesregierung bei der Vorstellung der deutschen Arktisforschung und -politik bei internationalen Konferenzen.

Das Deutsche Arktisbüro vermittelt konsistent aufbereitete Informationen aus der Forschung für Nutzer aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft und liefert Impulse für die Wissenschaft durch Vermittlung politik-relevanter Fragen an die entsprechenden wissenschaftlichen Institutionen.

29. November 2022, DGAP-Geschäftsstelle Berlin

Am 29. November 2022 fand in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) der 20. Arktisdialog in Berlin statt. Thema der Veranstaltung waren die Auswirkungen des russischen Angriffskrieges auf die Arktispolitik und -forschung.

 

8 November 2022, Berlin Embassy of Canada to Germany

Canada and Germany have long been pioneers in Arctic research and are home to some of the world's most renowned experts in the field. In our co-organized event with the Canadian Embassy in Berlin, the Canadian-German perspective on global warming in Arctic science will be discussed.

15 October 2022, Reykjavik, Harpa Concert Hall and Conference Centre

In cooperation with the Icelandic Centre for Research (RANNÍS) and the International Arctic Science Committee (IASC), the German Arctic Office co-organized a session on funding international Arctic science at the Arctic Circle conference in Reykjavík/Iceland on the 15 October 2022.

Telegrafenberg A5
14473 Potsdam
Deutschland

info(at)arctic-office.de
0331 581745800