Informations- und Kooperationsbüro für die Arktis

Das Deutsche Arktisbüro am Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung fungiert als Informations- und Kooperationsplattform für deutsche Arktis-Akteure aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft. Es fördert die Sichtbarkeit des deutschen Engagement in der Arktis auf nationaler und internationaler Ebene.

Das Deutsche Arktisbüro fungiert als einheitlicher Ansprechpartner für Bundesministerien, Behörden etc. und Anlaufstelle für deutsche Wirtschaft; berät die Bundesregierung durch wissenschaftliche Begleitung von Positionen zu Arktisfragen, und; stärkt die deutsche Beteiligung an den wissenschaftlichen Aktivitäten des Arktischen Rats.

Das Deutsche Arktisbüro liefert Impulse für die Wissenschaft durch Vermittlung politik-relevanter Fragen an die entsprechenden wissenschaftlichen Institutionen, und; vermittelt konsistent aufbereitete Informationen aus der Forschung für Nutzer aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft.

Das Deutsche Arktisbüro initiiert eigene nationale Arktisveranstaltungen mit Partnern aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft, und; unterstützt die Bundesregierung bei der Vorstellung der deutschen Arktisforschung und -politik bei internationalen Konferenzen.

20. Februar 2019, Potsdam

Unter diesem Thema kommen die kanadische Botschaft, das Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung und das Alfred-Wegener-Institut für eine öffentliche Podiumsdiskussion zusammen. Ehrengast ist Jocelyn Joe-Strack, eine indigene Wissenschaftlerin, Philosophin und Unternehmerin deren Ziel die Entwicklung der Zukunftspolitik auf der Basis der Lehren der Vorfahren von gestern und dem heutigen systematischen Wissen ist. 

Januar 2019, Massachusetts, USA

Das „Abkommen über die verstärkte, internationale Kooperation in der Arktisforschung“ ist das dritte rechtsverbindliche Abkommen der acht Arktis-Anrainerstaaten seit 2011. Im Rahmen der „Arctic Circle Assembly 2018“ hat ein Paneldialog „Supporting Implementation of the Arctic Science Agreement“ stattgefunden. Die Beiträge der Referenten wurden jetzt in dem Magazin Science Diplomacy Action veröffentlicht. 

Dezember 2018, Bodensee

Was zunächst eine Lücke war, ist jetzt ein Buch. Zwei Studenten aus den Wirtschaftswissenschaften verwirklichten ihre Idee ein kurzes, leicht verständliches und preiswertes Buch über die Ursachen und Folgen des Klimawandels zu schreiben. Das klimaneutrale Buch basiert auf vielen Gesprächen mit Wissenschaftler*innen, klarer Aufbereitung und veranschaulichenden Illustrationen. Ideal um einen kurzen Überblick zum Klimawandel zu bekommen!

Telegrafenberg A45
14473 Potsdam
Deutschland

info(at)arctic-office.de
0331 2882214

ANSTEHENDE VERANSTALTUNGEN

SAVE THE DATE

  • 26. April: Nachhaltige Meere, in Kooperation mit der Königlichen Norwegischen Botschaft (Bremen)
  • 5. Juni: Übergabe des Vorsitzes im Arktischen Rat an Island (Botschaft von Island, Rauchstrasse 1, 10787 Berlin)