Das Deutsche Arktisbüro: initiiert eigene nationale Arktisveranstaltungen mit Partnern aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft, und; unterstützt die Bundesregierung bei der Vorstellung der deutschen Arktisforschung und –politik bei internationalen Konferenzen.

22. November 2017, Potsdam

 

Airbus Defence and Space und das Deutsche Arktisbüro am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung organisieren eine Informationsveranstaltung zur Vorstellung der nationalen Möglichkeiten satellitengestützter Erdbeobachtung in der Arktis und zur Bedarfsermittlung potentieller Nutzer.

22. November 2017
10.00 – 15.30 Uhr

WIS – Wissenschaftsetage im Bildungsforum
Am Kanal 47
14467 Potsdam

5. Okotber 2017, Potsdam

Die Leibniz-Sozietät der Wissenschaften (LS) veranstaltet gemeinsam mit dem Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) und dem Deutschen Arktisbüro die Tagung „Die Arktis in der globalisierten Welt“.

05. Oktober 2017
10.00 – 18.30 Uhr

Wissenschaftspark Albert Einstein
Hörsaal Haus H

Telegrafenberg

14473 Potsdam

10. Oktober 2017, Helsinki, Finnland

Umweltschutz ist eine der Prioritäten des finnischen Vorsitzes des Arktischen Rats. Im Rahmen eines eintägigen Seminars sollen die Aktivitäten im Bereich Umweltforschung und Umweltschutz in Finnland, Frankreich und Deutschland während des finnischen Vorsitzes des Arktischen Rats (2017-2019) vorgestellt und diskutiert werden. Finnische, französische und deutsche Experten sollen die entsprechenden Aktivitäten ihrer Länder zusammenfassen, so dass sich mögliche Kooperationen und Synergien ergeben.

29. Mai 2017, Berlin

Von 2017 bis 2019 übernimmt Finnland den Vorsitz des Arktischen Rats. Im Hinblick auf diese bevorstehende Aufgabe, fand an der Finnischen Botschaft in Berlin ein gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt und dem Deutschen Arktisbüro organisiertes Seminar statt: Exploring Common Solutions. The Arctic Council Chairmanship of Finland.